Team Two in Pink gewinnt mit Streckenrekord

Der internationale Bierathlon 2009 war wiederum geprägt von verschiedenen Highlights. Mit am Start waren das who is who der Bierathlonszene, darunter auch viele ehemalige Sieger des Zürcher Bierathlon. Aber auch ein paar neue Namen hatten sich im Vorfeld mit Siegesambitionen gemeldet. Insbesondere ein paar deutsche Teams mit bekannten Triathlongrössen.

Küplilauf als Prolog

Über 20 Teams starten am Küplilauf. Insbesondere das Team um Gerd Scheller leerte die Flasche unglaublich schnell und übernahm nach der ersten Runde souverän die Führung, welche sie auch nicht mehr abgab. FreeRadicals Präsidentin Anne T. belegte mit Ihrem Partner den 2 Rang, gefolgt vom Frauenteam „Das alles wär nie passiert... “

Bierathlon ebenfalls mit Teilnehmerrekord

Bei kühlen aber idealen Bedingungen schickte OK-Präsident Gerd Scheller über 140 Teams auf die 5 Runden inkl. 3 Liter feinstem Gerstensaft. Während sich die Mehrzahl der Teams dem gemütlich Biertrinken hingaben jagten die Top 10 Teams in horrendem Tempo über die Laufstrecke. Nach ein paar Runden zeigte sich dann wer den besseren Durst an diesem Tag hatte.

Favoriten setzten sich schnell ab

Die Teams Two in Pink (DE) und Stardust Dancer (DE) übernahmen die Spitze, dicht gefolgt von den Vorjahreszweiten, 5-AlfaReductaseHemmer (CH). Das Team TipTop (USA,CH), welches 2008 gewonnen hatte, startete dieses Jahr vorher am Küplilauf. Die beiden Spitzenläufer mussten entsprechend Tribut zollen und konnten nicht mehr mit der Spitze mithalten. Das Team Fick & Fotzi (CH , ehemalige Sieger Bierathlon) liefen ausgezeichnet und hatten einem Podestplatz in greifbarer Nähe.

Endspurt und letzte Trinkstation entschieden

Bis zur letzten Runde waren die ersten 3 Teams nur durch wenige Meter getrennt. Erst der letzte Trinkstop entschied das Rennen. Das Teams Two in Pink (DE) machte ihr Versprechen wahr und gewann mit neuem Streckenrekord vor dem Team Stardust Dancer (DE). Dicht gefolgt 5-AlfaReductaseHemmer (CH), welche ihre Bestzeit von 2008 leicht verbessern konnten.

Damit standen dieses Jahr 6 ausgewiesene Triathlonspezialisten auf dem Podest und bewiesen eindrücklich dass sie nicht nur schnell laufen können.

Wenig beeindrucken konnte dies die Teams welche weniger ambitioniert gemütlich ihre Runden drehten. Ausgefallene Kostüme, eine lockere Atmosphäre und tolle Stimmung im Zielbereich machten auch den diesjährigen Bierathlon zu einem aussergewöhnlichen Anlass.

Siegerehrung & X-Mas Party

Nach dem Bierathlon wurde im Zielraum weiter gefeiert. Dann folgte die ausgebuchte Pastaparty im Sasso Wollishofen. Siegerehrung und Party rundeten dann den gelungenen Anlass ab, obwohl die meisten Teilnehmer sich nicht mehr an alles erinnern werden können ;-)

Bierathlon 2010 – The party goes on

Biersponsor