Bierathlon 2020 - Game over

Unfassbar: Bierathlon 2020 auf der Allmend kann NICHT durchgeführt werden

Das OK des Bierathlon stand dieses Jahr vor einer schwierigen Aufgabe. Nein, es ist nicht die Beschaffung von genügen Bier oder Groupies. Es ist die aussergewöhnliche Situation welche für Veranstalter von seriösen Sportanlässen im Moment unmenschliche Massnahmen fordert.

Das OK hat sich überlegt mit welchen Massnahmen der Bierathlon trotzdem durchgeführt werden könnte: Wir haben deshalb dem BAG unser Sicherheitskonzept vorgestellt:

  • Es wird KEIN Coronabier ausgeschenkt.
  • Unser Schweizer Bier wird vorher mindesten 2 Wochen unter Quarantäne gelagert.
  • Dem Jägermeister werden erhebliche Mengen an Echinaforce (Ebenfalls ein Appenzeller Produkt) beigemengt. Das sollte allfällige Viren sofort vernichten
  • Es darf nur aus der eigenen Flasche getrunken werden. Kein Bottlesharing
  • Es darf nur mit dem Teampartner gelaufen und getrunken werden
  • Der Mindestabstand von 1 Bierharass muss eingehalten werden
  • Beim Kotzen muss dieser Mindestabstand ebenfalls eingehalten werden (Maske darf abgenommen werden)
  • Zungenküsse und anderer Austausch von Körperflüssigkeiten sind zu vermeiden

Leider hat das BAG unser genial durchdachtes Sicherheitskonzept abgewiesen und den Bierathlon auf die Quarantäneliste gesetzt. Dieser Entscheid ist für uns nicht nachvollziehbar! Diese Warmbiertrinker! Es bleibt uns deshalb nichts anderes übrig also den offiziellen Bierathlon 2020 auf der Allmend abzusagen.

Das OK wird sich nach dieser Absage in eine längerdauernde Quarantäne zurückziehen um für den Bierathlon 2021 wieder mit neuen Ideen und frischem Bier bereit zu sein.

Biersponsor

Location